Dieses Modell hat Ankerfreund Reinhard Schumann nach der Richtervorlage gebaut und gezeichnet

  

Dokumentation AF 21, S 27 „Mausoleum“ von Reinhard Schumann

Das Gebäude wurde mit einem freien Steinvorrat gebaut. Ein Originalkasten GKAF 21 befindet sich nicht in meinem Besitz.

Der Steinverbrauch wurde in NF-Nummern angegeben und über die Steinliste im CVA-Katalog Seite 8-43 ff. überprüft. Es ergab sich dabei kein Fehlbestand, wobei nur ein Bruchteil der Gesamtmenge des Kastens AF 21 verwendet wurde.

Das Modell ist in Teilen schwierig zu bauen, weil senkrechte Fugen über 4 Lagen, gebaut mit ½ breiten Steinen, vorhanden sind. Das erzeugt erhebliche Instabilitäten. Die Schnitte wurden wie im originalen Vorlagenheft errechnet. Dabei gibt es eine Ausnahme, Schnitt 7.75, den es im Original nicht gibt. Die entsprechende Steinlage ist nur durch sehr genaues Analysieren des Schnittes (v – w) und der Ansichten zu erschließen.

Nur durch genaues Betrachten der Vorderansicht ist auch auf die Türschwelle und den Bau des Türsturzes zu schließen.

Ein Fehler befindet sich in Lage (r – s) entspricht Lage 7. Gezeichnet ist dort im hinteren Bereich ein GKNF 1 R in der Rückansicht erkennt man dort aber zwei GKNF 19 R, die auch dem angestrebten Fugenbild entsprechen und so von mir geändert wurden.

Ich habe nicht versucht den Bau durch Änderungen mehr Stabilität zu verleihen oder durch zusätzliche Steine innere Baulücken zu schließen.

Ich finde den Bau hübsch und stilvoll, ein Kleinod der Alten Folge.

Bauanleitung für das Mausoleum PDF (13,6 MB)